*
Sprachauswahl
blockHeaderEditIcon

DE | EN

NATHAL® Thinktank

Unter einem Thinktank (Denkfabrik) verstehen wir für gewöhnlich eine Zusammenstellung von Experten verschiedener wissenschaftlicher Fachgebiete, an welche die völlig überzogene Erwartung gestellt wird, dass deren Zusammenkunft etwas Neues produziert. Die vielfach gepriesene „fächerübergreifende Zusammenarbeit“ hilft nicht darüber hinweg, wenn es an intellektueller Bescheidenheit und Offenheit für grundlegend Neues mangelt. Die Anerkennung als „Experte“ in einer wissenschaftlichen Laufbahn basiert in 99% der Fälle auf der Fähigkeit, im Mainstream mit zu schwimmen und nicht durch zu viel Querdenkerei unangenehm aufzufallen. Aus dieser Haltung entstand die berühmte Aussage:

„Ich denke, dass es einen Weltmarkt für vielleicht fünf Computer gibt“(Thomas Watson, IBM-Vorsitzender, 1943)

Ein „NATHAL®Thinktank“ ist im Vergleich dazu ungleich effektiver: Die NATHAL®-Methode arbeitet nicht mit herkömmlich strukturierten Arbeitsweisen, die langwierig erlernt werden müssen. Ebenso wenig ist ein langwieriges Studium von Fachliteratur erforderlich, um an innovative Lösungen zu gelangen. Das einzige Kriterium für das „Abrufen“ bahnbrechender Ideen oder neuer Erfindungen ist die Fähigkeit, sich innerlich neutral zu verhalten und seine eigenen Kenntnisse nicht über zu bewerten. Dabei ist es völlig unerheblich ob sich die Fragestellung auf Ihr Unternehmen, Ihre Familie, Ihr Hobby oder Ihr Forschungsprojekt bezieht.

Angesichts der blitzenden Labors, akademischen Titel und bunten Animationen geraten wir allzu leicht in ehrfürchtiges Staunen, wenn sich die Welt der Wissenschaft in der Öffentlichkeit darstellt. Doch so viele Mittel auch bereits gestellt werden, die Ergebnisse bleiben in der Regel hinter den Erwartungen zurück.

Tatsächlich beschäftigen sich nur wenige Wissenschaftler mit dem tatsächlichen kreativen Potential, zu dem unser Gehirn fähig ist. Die Mehrheit der Eliten unserer Gesellschaft verfällt – trotz hoher Motivation und Forschungsmittel – in Routinedenken und Betriebsblindheit. Dies ist der Grund, warum so viele bahnbrechende Erfindungen von fachfremden „Außenseitern“ gemacht wurden (z.B. die Gebrüder Wright).

NATHAL® durchbricht jede Art von eingefahrenem Denkmuster durch gezielte Aktivierung der kreativen Potentiale und den Zugriff auf übergeordnete Wissensbereiche. Der Vergleich mit den uns vertrauten Begriffen soll dies verdeutlichen:

  • Intuition: Ein Begriff, der die meisten Wissenschaftler völlig ratlos macht. Die höchste Beschäftigung, zu der sich einige trauen ist, das Phänomen mit Hilfe der Ratio zu sezieren, was es bereits ad Absurdum führt, denn nur die lebendige Erfahrung macht es nachvollziehbar. Mit der ebenso ratlosen Umschreibung „Bauchgefühl“ wird der Begriff abgewertet in den Bereich des Unbewussten, Instinktiven. Die Behauptung, Intuition basiere lediglich auf Erfahrung, verbaut jegliche Offenheit auf ihr tatsächliches Potential. Echte Intuition überschreitet die Grenzen des persönlichen Wissens und der Denkmuster des Intellekts durch die emotionale Resonanz mit kosmischen Wissensquellen.
  • Brainstorming: Ein Spiel für den Kindergarten, gegen welches die NATHAL®-Methode im Vergleich einen Hochschulabschluss darstellt. Oder in anderen Worten: Ein zufallsgesteuertes Nebenprodukt, mit dem man lediglich aus dem bekannten Wissensvorrat schöpfen kann. Das „Abfragen“ mit Hilfe des NATHAL® Supra-Dialogs® ist erstens absolut zielgerichtet auf eine konkrete Fragestellung, und zweitens ein direkter Zugriff auf übergeordnete Wissensquellen, und somit nicht gekoppelt an Vorwissen, Erfahrung oder intellektuellen Bildungsgrad.
  • Komplexität: Impliziert für gewöhnlich eine Überforderung, wenn wir z.B. an die Komplexität unserer Informationsgesellschaft oder theoretische Physik denken. Dies darf uns jedoch nicht als Ausrede für unsere heimliche Resignation dienen. Die Antwort auf jede Art von komplexer Anforderung kann nur sein, die eigene Komplexität (unseres Gehirns, unseres Denkvermögens) zu erhöhen. Durch die Synchronisierung der Gehirnaktivität während der NATHAL®-Übungen werden auch vormals überfordernde Wissenspakete als Ganzes erfasst und global verstanden, ohne diese Schritt für Schritt über die Ratio erarbeiten zu müssen. „Alles wirklich Wahre ist einfach.“ (J.W. Goethe)
  • Idee: Wird fast immer als Produkt persönlicher Genialität aufgefasst. Je nach charakterlicher Veranlagung wird dies mehr oder minder übertrieben. Tatsächlich erfordert der Einsatz von NATHAL® an dieser Stelle, dass die eigenen Kenntnisse und Fähigkeiten mit extrem viel Bescheidenheit betrachtet werden, unabhängig von ihrer Güte im Alltag. Die einzigen geistigen Leistungen, die in den Übungen abverlangt werden, sind Disziplin und Neutralität. Eine neue Idee ist dann das Produkt aus charakterlicher Reife und emotionaler Kapazität. Ihre Qualität ist damit nur mehr an den ethischen Faktor gekoppelt.
  • Glück: Ein völlig unterschätzter Aspekt unseres Lebens und unserer geistigen Fähigkeiten. Glück ist nicht bloß eine beiläufige Angelegenheit, die neben dem „Ernst des Lebens“ wenig Bedeutung hat, und die für die meisten Menschen v.a. mit Sinnesbefriedigung zu tun hat. In der Anwendung von NATHAL® ist Glück ist gleichzeitig Bedingung und Ursache für geistiges Wachstum. Es kann nicht oft genug betont werden, dass Glück die zentrale Rolle in unserem (Gefühls-)Leben spielen muss. Glück ist das eigentliche Medium, durch welches Neuigkeiten, bzw. Wissen, in uns akzeptiert und verarbeitet wird, das uns motiviert uns permanent zu verbessern. Die Berichte der großen Erfinder über ihre Schlüsselmomente bestätigen dies. NATHAL® ist die einzige Methode mentalen Trainings, die diesen nahezu völlig unbekannten Zusammenhang nicht nur verstanden hat, sondern auch effektiv lehrt und nutzt. „Die Steigerung von Wissen ist Glück.“ (Gertje Lathan)

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail