*
Sprachauswahl
blockHeaderEditIcon

DE | EN

FAQ - Häufige Fragen und Antworten

Welche Altersgruppen können die NATHAL®-Methode erlernen?

Die NATHAL®-Methode kann von Menschen jeder Altersgruppe ab 10 Jahren gelernt werden. Es gibt keine Altersbegrenzung, solange eine intellektuelle Aufnahmefähigkeit gegeben ist. Der bislang älteste Teilnehmer war 92 Jahre alt.

Für welche Berufsgruppen ist die NATHAL®-Methode einsetzbar?

Die NATHAL®-Methode ist universell einsetzbar: Im privaten und beruflichen Alltag, für Ärzte aller Fachrichtungen, Wissenschaftler jeder Disziplin, Geschäftsleute, Politiker, Architekten, Werbetexter, Gartenbauer, Sportler, Künstler... - die Liste lässt sich beliebig fortsetzen. Sie alle lernen über die Begrenzungen ihres Intellekts hinaus zu gehen und gezielt, schnell und gründlich Informationen aus anderen, bisher nicht erreichbaren Erkenntnisebenen zu holen und diese in ihrem Alltag ganz konkret umzusetzen.

Funktioniert die NATHAL®-Methode nur in Anwesenheit des Trainers?

Der NATHAL®-Trainer initiiert den natürlichen Zugang zu neuen Gefühlen und den dazugehörigen Informationen, die sich jenseits unserer Kenntnisse befinden. Diese Fähigkeit, die in allen Menschen latent vorhanden sind, wird damit nachhaltig aktiviert. Der Kontakt zur kosmischen Datenbank besteht vom ersten Tag an. Für den Teilnehmer sind die Übungen danach auch ohne Trainer überall und jederzeit eigenständig durchführbar. Während der Trainings erkennt er jedoch innere Blockaden der Teilnehmer und Schwierigkeiten in der individuellen Vorgehensweise mit der NATHAL®-Methode. Während der Seminare kann er dem Übenden optimal bei deren Lösung helfen. Nach Beendigung des Trainings besteht dieser Lerneffekt selbstverständlich fort!

Ist die NATHAL®-Methode dem Bereich der Esoterik zuzuordnen?

Erstens: NATHAL® ist wissenschaftlich fundiert und bestätigt. Die Methode ist keine Geheimlehre, sondern für Außenstehende allgemein verständlich, jedermann zugänglich und jederzeit überprüfbar.

Zweitens: Als „Esoterik“ wurden in der Vergangenheit häufig neue Entwicklungen und Ideen in der Wissenschaft bezeichnet (Flugmaschinen, Relativitätstheorie, Raumfahrt...). Die Geschichte zeigt jedoch die Absurdität dieser gedanklichen Einordnung.

Welche Stellung bezieht die Wissenschaft zur NATHAL®-Methode?

Die Wirkung der NATHAL®-Methode ist nach wissenschaftlichen Kriterien verifizierbar. So führte 1985 das Institut für Kommunikation und Gehirnforschung in Stuttgart Untersuchungen an NATHAL®-Probanden mit Hilfe von EEG-Messgeräten durch. Die Anzeigen waren so überraschend, dass die Geräte mehrfach ausgewechselt wurden, um einen apparativen Fehler ausschließen zu können! Die Erkenntnisse waren für die Neurowissenschaft geradezu revolutionär.

Siehe hierzu den Beitrag „NATHAL®-Methode wissenschaftlich begleitet“ von Günter Haffelder, in: raum&zeit 73/95, S. 39-43.

Was bedeutet die Synchronisierung der Gehirnhälften während der NATHAL®-Übungen konkret?

In der Regel arbeitet das menschliche Gehirn "linkslastig". Während der Übungen stellt sich bei den Anwendern der NATHAL®-Methode eine Synchronizität der beiden Gehirnhälften ein - ohne jedes technische Hilfsmittel. Bereits 1985 Jahren wurde dokumentiert, dass der NATHAL®-Anwender in der Lage ist, Sachverhalte und Zusammenhänge mit dem ganzen Gehirn zu erfassen - d.h. durch intuitives, gefühlsmäßiges Erkennen (rechte Hemisphäre) und gleichzeitiges kognitives Verstehen (linke Hemisphäre). Dadurch ist ein Anwender der NATHAL®-Methode jedem rein kognitiv vorgehenden Experten, egal welchen Fachbereichs, in Geschwindigkeit beim Wissenserwerb und Kreativität überlegen.

Wie reagiert das Gehirn als Organ auf die NATHAL®-Methode?

Eine Dekade bevor in der Neurowissenschaft die Möglichkeit einer Synapsen-Neubildung Anerkennung fand (1997), wurde sie hier bereits dokumentiert: Das Gehirn baut an!

Ist NATHAL® als psychotherapeutische Methode geeignet?

Selbstverständlich kann NATHAL® als psychotherapeutische Methode eingesetzt werden. Hierzu können von geschulten Psychotherapeuten spezielle Seminare mit den dazugehörigen Themen für die entsprechenden Krankheitsbilder angeboten werden. Diese Ausbildung wird bei NATHAL® angeboten (Seminar für Heilberufe - Ärzte, Heilpraktiker, Therapeuten).

Ist die NATHAL®-Methode an irgendeine spezielle Weltanschauung gebunden?

Nein. Es ist vollkommen abwegig, NATHAL® mit irgendeiner Weltanschauung oder religiösen/esoterischen Überzeugung in Verbindung zu bringen. Unser Anliegen ist die Förderung der inneren Freiheit und Selbstständigkeit des Individuums. Der Supra-Dialog®, die Kommunikation mit kosmischen Datenbänken, ist jedem zugänglich. Unter den Absolventen des NATHAL®-Trainings sind Katholiken, Protestanten, Pfarrer, Priester, Muslime, Buddhisten, Hindus, Atheisten... - Menschen jeder Glaubensrichtung und Weltanschauung. NATHAL® ist als übergeordnete Methode zu verstehen, die mit jeder Art von persönlichem Weltbild vereinbar ist. Inzwischen wird die NATHAL®-Methode von Teilnehmern aus 45 Ländern der Welt angewendet.

Was sind die „Energieentitäten“ oder „Wesen“, von denen im Zusammenhang mit NATHAL® immer die Rede ist?

Diese „Wesen“ sind Energie – nicht mehr, nicht weniger. Um mit den höheren geistigen Ebenen in Dialog zu treten, benötigen wir eine innere Symbolik, zu der wir eine emotionale Beziehung aufbauen können. Der Teilnehmer visualisiert sich in den Übungen daher zwei i.d.R. menschliche Formen, die ihn durch seine Übung begleiten und führen. Diese Formen sind KEINE Engel, Geister, Außerirdischen, Verstorbene oder sonstige Entitäten mit persönlichen Absichten, sie sind eine symbolische Repräsentation der alles umfassenden energetischen Wirklichkeit des Universums.

Wenn NATHAL® so gut funktioniert, warum ist die Methode dann nicht mittlerweile in aller Munde?

Weil umwälzende Entwicklungen praktisch nie „von selbst“ geschehen! Die Geschichte der Wissenschaft ist voller Beispiele, die eine lange Vorlaufzeit brauchten, um eine breite Anwendung und Akzeptanz zu finden (Elektrizität, Desinfektionsmittel, Rechenmaschinen...). Die Macht der Gewohnheit an alten Denkmustern festzuhalten, ist nicht zu unterschätzen. Wenn sämtliche Erfindungen und gute Ideen, die je gemacht wurden, „ad hoc“ umsetzbar wären, gäbe es auf der Welt keine Probleme. Dieser Prozess erfordert Mut und persönlichen Einsatz. Wie alle Neuerungen muss auch NATHAL® hiermit umgehen – und sich gleichzeitig wirtschaftlich tragen!

Was muss ich können, um die NATHAL®-Methode zu lernen?

Man benötigt im Prinzip nur eine Grundvoraussetzungen: Die Fähigkeit zu visualisieren, d.h. mit geschlossenen Augen innere Bilder zu erzeugen und wahrzunehmen. Dann reichen eine respektvolle, ethisch einwandfreie Grundhaltung und eine neugierige Offenheit für Neues aus, um mit den Übungen beginnen zu können.

Wie weiß ich, ob ich für das Training wirklich geeignet bin?

Kontaktieren Sie mich!

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail